Kniegelenk – Sportunfall oder Arthrose (Vortrag Klinik Bethanien)

Das Kniegelenk ist im Alltag grossen Belastungen ausgesetzt. Dies kann im Lauf der Zeit zu einer Abnutzung des Knorpelbelages im Gelenk führen. Bei Verletzungen, z.B. durch sportliche Aktivitäten, kann es zu ebenfalls zu Schäden des Knorpelbelages kommen, häufiger jedoch zu Läsionen der Bänder des Kniegelenkes.

In beiden Fällen führt dies zu Schmerzen, Schwellungen und einer eingeschränkten Belastbarkeit. Bei Bänderläsionen kann zudem eine Instabilität bestehen. Die Abklärung der Beschwerden durch einen Kniespezialisten ist dann unumgänglich.

Als hochspezialisierte Kniechirurgen möchten wir vom Gelenkzentrum Zürich unser modernes Konzept der patienten-spezifischen Abklärung und Behandlung der häufigsten Verletzungen des Kniegelenkes und der Kniegelenksarthrose vorstellen.

In einem Gespräch mit den Patienten erfragen wir zunächst gezielt die Beschwerden. Ergänzend zu der klinischen Untersuchung des Kniegelenkes wird mit Hilfe von Röntgen- und in den meisten Fällen Magnetresonanzbildern, eine exakte Analyse der oder verletzten oder degenerativ veränderten Strukturen durchgeführt, um nachfolgend eine individuell angepasste Behandlungsstrategie, die den Bedürfnissen unserer Patienten am besten gerecht wird, festzulegen. Sämtliche wissenschaftlich erprobten, nicht-operativen und operativen Therapieoptionen werden evaluiert und individuell – je nach Verletzung oder Lokalisation und Ausmass der Arthrose – den Patienten empfohlen.

Beispielsweise muss nicht jede Läsion des vorderen Kreuzbandes operiert werden. Entscheidend ist, ob weitere Verletzungen, z.B. der Menisken oder des Knorpelbelages vorliegen. Auch müssen das Alter und die sportlichen Ambitionen der Betroffenen in die Waagschale geworfen werden, um die bestmögliche Therapieoption zu wählen.

Bei Arthrose kann eine Knieprothese notwendig werden. Wir verwenden – wenn immer möglich Knieteilprothesen. Nicht von der Arthrose betroffene Gelenkstrukturen, insbesondere die Kreuzbänder sollen erhalten bleiben, um eine möglichst natürliche Kniefunktion wiederherzustellen. Bei fortgeschrittenen Arthrosen, bei denen alle Abschnitte des Kniegelenkes betroffen sind, verwenden wir Knietotalprothesen. Auch damit können wir dazu beitragen, dass unsere Patienten in ihren Alltag wieder schmerzfrei leben, und ihren sportlichen Aktivitäten nachgehen können.

Dennoch werden uns regelmässig Patientinnen und Patienten mit schmerzhaften Knieprothesen für Zweitmeinungen zugewiesen. Bei diesen oft komplexen Problemen ist eine detaillierte Abklärung und konsequente Behandlung der Schmerzursachen durch ein sehr erfahrenes kniechirurgisches Team notwendig.

Wir werden Ihnen von unserer grossen Erfahrungen mit der Behandlung von Sportverletzungen und der Kniearthrose berichten. Dabei wollen wir Ihnen zeigen, worauf es ankommt, damit Patienten mit Knieteil- und Knietotalprothesen zufrieden sind und wie Probleme durch Knieprothesen vermieden bzw. erfolgreich behandelt werden können.

Weitere Beiträge

  • Alle Beiträge
  • Fuss und Sprunggelenk
  • Hüfte
  • Knie
  • Knieprothese
  • Medien
  • Schulter und Ellbogen
  • Symposien & Konferenzen
  • Vorträge

Publikumsvortrag mit PD Dr. Stefan Rahm: Moderne Behandlung von Hüftbeschwerden

Am Donnerstag, 10. November 2022 spricht PD Dr. Stefan Rahm über zwei wichtige Themen der modernen Behandlung von Hüftschmerzen. Danach ...

PD Dr. von Knoch: European Knee Society (EKS) Konferenz – Oktober 2022 in München

PD Dr. med. Fabian von Knoch hat als Moderator und Referent an der «EKS Arthroplasty Conference 2022» der European Knee ...

Neues aus der Schulter- und Hüft-Chirurgie

Dr. med. Barbara Wirth (Schulter und Ellbogen) und PD Dr. med. Stefan Rahm (Becken und Hüftgelenk) geben Einblicke in die ...

Ehrensymposium – Dr. med. Urs Munzinger

Am 9. September haben Dr. med. Urs Munzinger und das Gelenkzentrum Zürich zum Ehrensymposium an die Privatklinik Bethanien eingeladen. Dr. ...

Hüftspezialist PD Dr. Stefan Rahm neu im Gelenkzentrum Zürich

Das Gelenkzentrum Zürich an der Privatklinik Bethanien hat mit PD Dr. med. Stefan Rahm einen sehr renommierten Hüftspezialisten als neuen ...

Bänder und Sehnen bei Schulter, Ellbogen und Knie

Wenn Bänder und Sehnen verletzt sind, benötigt es in ausgewählten Fällen eine Operation. In vielen anderen Fällen kann man ohne ...

Fuss- und Schulterchirugie (Vortrag Klinik Bethanien)

Der Fuss trägt uns durchs Leben, die Schulter positioniert unsere Hand im Raum – beide Körperteile sind somit unverzichtbar für ...

Kniegelenk – Sportunfall oder Arthrose (Vortrag Klinik Bethanien)

Das Kniegelenk ist im Alltag grossen Belastungen ausgesetzt. Dies kann im Lauf der Zeit zu einer Abnutzung des Knorpelbelages im ...

Schulter-Spezialistin Dr. Barbara Wirth neu im Gelenkzentrum Zürich

Das Gelenkzentrum Zürich an der Privatklinik Bethanien hat mit Dr. med. Barbara Wirth eine renommierte Schulterspezialistin als neue Partnerin gewinnen ...

Knie- und Hüftspezialist Dr. Philipp Neidenbach neu im Gelenkzentrum Zürich

Das Gelenkzentrum Zürich an der Privatklinik Bethanien hat mit Dr. med. Philipp Neidenbach einen renommierten orthopädischen Chirurgen als neuen Partner ...

Hüftarthrose: Patient kommt schneller auf die Beine

Unerträgliche Schmerzen durch Abnützung im Hüftgelenk: Der Hüftchirurg PD Dr. med. Stefan Rahm sagt, wann eine Prothese der beste Schritt ...

Totale Kniearthroplastik

Streckapparatrekonstruktion mit Streckapparatallograft in der totalen Kniearthroplastik Die massive Streckapparatinsuffizienz ist eine schwerwiegende Komplikation nach totaler Kniearthroplastik. In dieser Übersichtsarbeit ...

Knieendoprothetik bei ACL-defizienten

Die mediale unikompartimentelle Knieendoprothetik bei ACL-defizienten Knien ist eine praktikable Behandlungsoption: in vivo kinematische Bewertung mit einem beweglichen Fluoroskop Zweck ...

Interview mit PD Dr. von Knoch – Kniegelenk & Hüfte

PD Dr. Fabian von Knoch ist Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates. Im Interview spricht er über Hüft- ...

Knieoperation – ohne gewünschten Erfolg

Wer sich für ein künstliches Kniegelenk entscheidet, tut dies, weil die Schmerzen unerträglich geworden sind, weil entspannte Bewegung kaum mehr ...

Knieoperation? Das Duo für alle Fälle

Wer sich für ein künstliches Kniegelenk entscheidet, tut dies, weil die Schmerzen unerträglich geworden sind, weil entspannte Bewegung kaum mehr ...

Vermeiden von Komplikationen bei Knie-Totalprothesen-Operationen

Das patellofemorale Maltracking nach totaler Kniearthroplastik (TKA) kann durch eine detaillierte präoperative Analyse und intraoperative Berücksichtigung der individuellen patellofemoralen Führung ...

Einschränkungen nach der Kniegelenkersatz-OP

In ihrem täglichen Leben können die meisten Patienten ihren Aktivitäten ganz normal nachgehen - viele gehen sogar ihren gewohnten Sportarten ...

Ziel und Erwartungen einer Knieprothese?

Der Verschleiss des Kniegelenkes – die Kniearthrose – hat sich in unserer zunehmend älteren und sportlich aktiven Bevölkerung zu einer ...

Beschwerden nach der Knieprothesen-OP?

Die meisten Patienten sind mit dem Resultat nach Knietotalprothese sehr zufrieden, In den ersten Monaten nach Einbau einer Knieprothese empfinden ...

Abklären von Beschwerden nach der Knieprothesen-OP

Beschwerden nach Knieprothese können verschiedene Ursachen haben. Die Abklärungen sollten durch einen mit Knieprothesen und ihren Tücken sehr erfahrenen Kniechirurgen ...

Beschwerden nach Knieprothesen-OP behandelt

Wenn deutliche Beschwerden nach Knieprothese vorliegen, welche nur durch eine erneute Operation mit hoher Wahrscheinlichkeit beseitigt werden können, ist eine ...

Kniearthrose mit Schmerzen und Einschränkung der Bewegungsfreiheit

Immer mehr Patienten in der Schweiz beklagen eine fortgeschrittene Kniearthrose mit Schmerzen und Bewegungseinschränkung. Die Behandlung mit einer Knieprothese kann ...